Home stretch

Die letzte Woche unserer fünf monatigen Reise ist angebrochen. Wenn man so will, sind wir gewissermaßen schon auf dem Weg Richtung Heimat. Nach über einen Monat im peruanischen und bolivianischen Hochland, machen wir noch einen Zwischenstopp an der Küste bevor es dann für die letzten Tage nach Lima geht. Ein bisschen Sonne tanken, nach der ganzen Kälte und bevor es wieder ins kalte Bremen geht, kann ja nicht schaden. Auch wenn das Verlassen des Hochlandes den Schlussteil unserer Reise bedeutet, sind wir beide nicht besonders nostalgisch. Wir haben auf dieser Reise fünf so unterschiedliche Länder bereist, haben so viel erlebt, dass ich mittlerweile das Gefühl habe, dass es mir schwerer fällt, Faszination für neues aufzubringen. Das soll keineswegs die letzten Abschnitte dieser Reise degradieren, wir merken dadurch  lediglich, dass es vielleicht an der Zeit ist für uns  nach Hause zu kommen. Gleichzeig wissen wir aber auch, dass dies nicht unser letzter Besuch in Südamerika bleiben wird. Dafür war die Zeit zu spannend, die Länder zu schön und die Leute zu intersant. Insofern genießen wie diese letzten Tag in vollen Zügen, denn wir wissen es ist kein „Adios sudamerika“, sondern eher ein “Hast luego”!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s